Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl 2017

14. 2017 19:00 Uhr

Einladung

Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl 2017

am Freitag, 14. Juli 2017, 19.00 bis 20:30 Uhr

Vortrags- und Gästehaus des Haus der Naturpflege e.V.

Dr.-Max-Kienitz-Weg 2, 16259 Bad Freienwalde (www.haus-der-naturpflege.de)

 

Wir müssen den Flüssen ihren Raum lassen. Sie holen ihn sich sonst - mit schlimmen Folgen für die betroffenen Menschen - zurück.*

(* Regierungserklärung zur Hochwasserkatastrophe an der Oder vom 5. August 1997 durch Bundeskanzler Helmut Kohl)

2017 jährt sich an der Oder das Winterhochwasser von 1947 zum 70. Mal und das Sommerhochwasser von 1997 zum 20. Mal. Vom Hochwassermeldezentrum im Landesumweltamt wurde am 14. Juli 1997 für alle vier betroffenen Landkreise und die Stadt Frankfurt (Oder) die Alarmstufe I ausgerufen. Im weiteren Verlaufe des Hochwassers brachen bei Brieskow-Finkenheerd und Aurith die Deiche. Mit knapper Not konnte der Deich bei Hohenwutzen verteidigt und das Oderbruch geschützt werden.

Mit der Unterzeichnung des deutsch-polnischen Wasserstraßenabkommens 2015 in dem eine gemeinsame Stromregelungskonzeption für besseren Wasserabfluss an der Grenzoder sowie für stabile Fahrwasserverhältnisse für die Eisbrecherflotte durch die Beseitigung von Schwachstellen, vereinbart wurde, ist zuletzt eine neue Dynamik in den Hochwasserschutz gekommen. Deutschland und Polen wollen hierzu eine Strategische Umweltprüfung durchführen, an der sich die Öffentlichkeit beteiligen soll.

Gerne möchten wir im Vorfeld der Bundestagswahl mit den Direktkandidat*innen rund eineinhalb Stunden diskutieren, was bisher im Hochwasserschutz an der Oder erreicht wurde, was noch erreicht werden muss und wie Ihre Vision für das Leben an der Oder aussieht.

Kurze Vorstellung der Direktkandidat*innen im Wahlkreis Märkisch-Oderland – Barnim II der im aktuellen Deutschen Bundestag vertretenen Parteien (vgl. www.politische-bildung-brandenburg.de/node/8854):

  • Hans-Georg von der Marwitz MdB | CDU

  • Stephen Ruebsam | SPD

  • Kerstin Kühn | DIE LINKE

  • Jan Sommer | Bündnis 90/Die Grünen

Moderation: Sascha Maier | BUND Brandenburg

Aufgrund der begrenzten Raumgröße bitten wir um eine Anmeldung bis 10. Juli 2017 per E-Mail an bund.brandenburg@bund.net oder per Telefon über 0331/237 00 142

Wir freuen uns auf einen spannenden Abend.