Von Gipfeln und Tälern des Lebens

Auszug aus dem gleichnamigen Buch von Anselm Grün

Das Wandern ist für mich zum Gleichnis geworden, zum Gleichnis für das Leben. Beim Wandern wie im Leben geht es immer wieder darum, sich neuen Herausforderungen zu stellen, sich und seine Kräfte zu erproben, an den Aufgaben zu wachsen.

Wir kommen unterwegs immer wieder an unsere Grenzen, wir merken manchmal, dass der Weg nicht weitergeht. Dann muss man sich neu orientieren. Zum Leben gehören Gipfelerlebnisse und Talsohlen, beschwerliche Aufstiege und wehmütige Abschiede. Wandern kann ich alleine, dann werde ich mit mir selbst konfrontiert. Aber ich wandere auch gerne in Gemeinschaft, gerade mit meinen Geschwistern. Es tut gut, miteinander unterwegs zu sein, sich gegenseitig zu stützen, zu ermutigen oder einfach ins Gespräch zu kommen.

Wandernd haben schon die griechischen Philosophen ihre wichtigsten Ideen entwickelt. Und so ist das Wandern immer auch inspirierend. Oft kommen mir beim Wandern neue Ideen, die ich gerne irgendwann

einmal aufschreibe. Aber ich benutze die Zeit des Wanderns nie, um Gedanken zu notieren.

 

August 2017

Von der Altenhofschen Eichheide zum Werbellinsee

Die ca. 12 km lange Tour beginnt in Althüttendorf und ist für Naturliebhaber besonders geeignet. An den beiden Bugsinseen entlang, die zum Verlanden neigen, und durch herrliche Mischwälder führt die Wanderstrecke zum Diebelsee, der nur noch eine kleine Wasserfläche hat und ein Verlandungsmoor ist. Die meistens naturbelassenen Wege führen uns zum Werbellinsee. An einer schönen Badestelle können wir uns in den Fluten abkühlen. Über die Uferpromenade mit reizvollen Villen erreicht man Altenhof, wo es Gelegenheit zum Kaffeetrinken gibt. Die Rückfahrt erfolgt mit dem Werbellinseebus.

Es wird Rucksackverpflegung empfohlen.

Hin- und Rückfahrt erfolgen mit der Bahn.

Termin:             Samstag, den 26. August 2017

Treffpunkt:       8.10 Uhr am Bahnhof Bad Freienwalde

Ende:                17.45 Uhr in Bad Freienwalde

Wanderleiter:   H. Sander                   Tel: 03344/31260

 

 

 September 2017

 Rund um den Mündesee

Mit eigenem PKW fahren wir nach Angermünde auf den Parkplatz am Oberwall in der Nähe des Pulverturms. Unsere Tour beginnt mit einem informativen Spaziergang durch die historische Altstadt. Zuerst queren wir die Stadtmauer, gehen am Franziskaner-Kloster vorbei und gelangen zum Markt mit Rathaus und modernem Brunnen. An weiteren Sehenswürdigkeiten vorbei erreichen wir die imposante Marienkirche und in der Nordwestecke der Stadtmauer die Burgruine am Schlosswall. Hier startet unsere eigentliche Wanderung, die uns bei einer Länge von ca. 8 km rund um den Mündesee führt. Der buchtenreiche Mündesee ist von größeren Ackerflächen umgeben, so dass man immer wieder herrliche Fernsichten auf die Stadt genießen kann.

Wir empfehlen Rucksackverpflegung. Zum Schluss ist Kaffeetrinken eingeplant.

Termin:             Sonntag, den 24. September 2017

Treffpunkt:       10.00 Uhr auf dem Parkplatz Tornower Straße in Bad Freienwalde

Ende:                ca. 16.30 Uhr in Bad Freienwalde

Wanderleiter:   D. Wolske                    Tel: 03344/2222

 

Oktober 2017

Finowkanal, Lieper Schleuse und Hebewerke Niederfinow

Wir wandern vom Bahnhof Niederfinow über Atomill (und den Resten alter Industrieanlagen) immer am Finowkanal entlang zur Lieper Schleuse – die älteste ihrer Art in Deutschland und der Übergang zum Oder-Havel-Kanal. An dessen südlichem Ufer geht es weiter - mit einem phantastischen Blick auf das alte und das neue Schiffshebewerk.

Nachdem wir uns am Hebewerk gestärkt haben und die dortige Ausstellung kennenlernen können, führt unser Weg durch den Wald bis zum Oberhafen; auf der alten Choriner Straße wandern wir nach Niederfinow zurück. Dort können wir die mittelalterliche Dorfkirche besuchen. Von hier sind es dann nur wenige Wegminuten zurück zum Bahnhof Niederfinow.

Streckenlänge ca. 8 km.

Hin- und Rückfahrt erfolgen mit der Bahn.

Termin:             Samstag, den 14. Oktober 2017

Treffpunkt:       12.10 Uhr am Bahnhof Bad Freienwalde

Ende:                17.45 Uhr in Bad Freienwalde

Wanderleiter:   H. Walther-Kämpfe     Tel: 03344/150890

 

November 2017

Graue Nebel wallen

Zu einer zünftigen Waldtour laden die Bad Freienwalder Wanderfreunde ein. Die ca. 11 km lange Tour beginnt am Baasee. Wir wandern durch das Sonnenburger Revier über meist unbekannte Wege und an Ausländerhorsten vorbei ins obere Brunnental. Von Rädikow gelangen wir durch die Haselberger Heide zur Grete-Bittelmann-Hütte, die im Regionalkrimi „Waidmannstod“ eine dominierende Rolle spielt. Zum Abschluss gehen wir an den riesigen Douglasien, die die größten Bäume des Landes sind, entlang. Es gibt Gelegenheit, Kaffee zu trinken.

Die Fahrt erfolgt mit eigenem PKW.

Termin:             Sonntag, den 05. November 2017

Treffpunkt:       12.00 Uhr auf dem Parkplatz Tornower Straße in Bad Freienwalde

Ende:                17.00 Uhr in Bad Freienwalde

Wanderleiter:   H. Sander                   Tel: 03344/31260

 

Dezember 2017

Saisonabschluss im Haus der der Naturpflege

Eine ca. 7 km lange Tour führt von Platzfelde durch das ehemalige Forstrevier Bodenseichen zum Dannenberger Weg. Bei der Wegstrecke werden die Verdienste von Forstmeister Walter Boden (1847-1930) gewürdigt, der ausländische Baumarten anbaute und Kiefernforsten in Laubholzbestände umwandelte. Über die Waldstadt und das „Offi“ erreichen wir unser Ziel. Bei vorweihnachtlicher Stimmung mit Kaffee und Stollen lassen wir das Wanderjahr ausklingen und verteilen den Wanderplan für das 1. Halbjahr 2018.

Für ein kleines Picknick empfehlen wir Rucksackverpflegung.

Termin:             Samstag, den 02. Dezember 2017

Treffpunkt:       11.00 Uhr an der Konzerthalle in Bad Freienwalde (Bustour)

Ende:                ca. 16.00 Uhr

Wanderleiter:   H. Sander                  Tel: 03344/31260